saison 21.22

le nozze di figaro

opera buffa in vier akten von wolfgang amadeus mozart | libretto von lorenzo da ponte nach dem schauspiel »la folle journée ou le mariage de figaro« von pierre augustin caron de beaumarchais | in italienischer sprache mit deutschen übertiteln

premiere am 9. dezember 2021 am theater ulm

musikalische leitung: GMD felix bender regie: rahel thiel bühne / kostüme: maike häber dramaturgie: benjamin künzel / christian stolz

alle termine


carmen

opéra comique in vier akten von georges bizet | libretto von henri meilhac und ludovic halévy nach der novelle von prosper mérimée | in französischer sprache mit deutschen übertiteln

premiere am 6. märz 2022 am musiktheater im revier gelsenkirchen

musikalische leitung: rasmus baumann regie: rahel thiel bühne: dieter richter kostüme: renée listerdal chor: alexander eberle dramaturgie: anna chernomordik

„der kalte schweiß. das ist der schweiß des todes.“

georges bizet

alle termine


alcina

oper (dramma per musica)  in drei akten von georg friedrich händel | (hwv 34) | libretto unbekannt, L’isola di Alcina (1728) | uraufführung am 16. april 1735 im theatre royal in covent garden in london | in italienischer sprache mit deutschen übertiteln

premiere am 20. februar 2022 am landestheater coburg

musikalische leitung: johannes braun regie: rahel thiel bühne / kostüme: ana tasic dramaturgie: dorothee harpheim chorleitung: mikko sidoroff

alcina: rannveig káradóttir ruggiero: kora pavelić bradamante: emily lorini morgana: francesca paratore oronte: dirk mestmacher melissso: bartosz araszkiewicz

Die Zauberin Alcina lockt Männer auf ihre Insel, um sie zu verführen. Sobald sie ihrer überdrüssig geworden ist, verwandelt sie sie in Tiere, Steine oder Pflanzen. Da geschieht das Unfassbare: Sie verliebt sich in den tapferen Krieger Ruggiero, den sie mit ihren Zauberkräften an sich bindet. Zum ersten Mal fühlt sie das Glück der Liebe, aber auch die Angst, den Geliebten zu verlieren. Als Ruggieros Verlobte, Bradamante, auf die Zauberinsel gelangt, um ihren Liebsten zu befreien, droht Alcinas Zauberreich der Untergang …

Bis heute kann man sich kaum dem Zauber der exotischen Inselwelt voller Leidenschaft und Fantasie und der berührenden und brillanten Musik entziehen, in der es Georg Friedrich Händel (1685-1759) meisterhaft gelingt, die widerstreitenden Gefühle der Figuren auszuloten. In seinem 1735 uraufgeführten Dramma per musica zeichnet Händel das moderne Psychogramm einer Frau, die durch die Entdeckung der Liebe ihre (Zauber-)Macht und Unangreifbarkeit verliert.

alle termine

Bildschirmfoto 2020-03-15 um 15.02.30


saison 20.21

eugen onegin

lyrische szenen in drei akten von peter i. tschaikowski | libretto von peter i. tschaikowski und konstantin schilowski nach dem gleichnamigen versroman von alexander puschkin | in russischer sprache mit deutschen übertiteln

premiere am 10. juni 2021 am nationaltheater mannheim

musikalische leitung: jānis liepiņš musikalische fassung: petr klimov regie: rahel thiel bühne: jodie fox kostüme: renée listerdal video: moritz hils chor: dani juris dramaturgie: deborah maier

alle termine

20210409_122700

der regenbogenfisch

sitzkissenkonzert für kleine und große ab vier jahren 

nach dem kinderbuchklassiker des berner autors marcus pfister erzählen musiker*innen des berner sinfonieorchesters die geschichte des berühmten fisches im ozean mit charme, witz und viel musik

premiere am 11. mai 2021 im foyer des konzert theater bern

regie: rahel thiel bühne: sidonia helfenstein kostüme: emma hoffmann arrangement: alexander janos

violine: isabelle magnenat cello: eva wyss-simmen horn: sebastian schindler fagott: heidrun wirth-metzler

alle termine

IMG_20200604_0001

orfeo

favola in musica in einem prolog und fünf akten von claudio monteverdi | libretto von alessandro striggio | uraufführung am 24. februar 1607 im palazzo ducale in mantua | in italienischer sprache mit deutschen übertiteln 

premiere am 17. oktober 2020 am musiktheater im revier gelsenkirchen

musikalische leitung: werner erhardt / massimiliano toni konzept und choreografie: giuseppe spota regie: rahel thiel bühne / kostüme: rebekka dornhege-reyes puppenbau: bodo schulte puppencoaching: gloria iberl-thime dramaturgie: anna chernomordik / dr. olaf roth licht: stefan meik

dies ist eine gemeinschaftsproduktion der sparten oper, tanz und puppentheater mit den gesamten ensembles des musiktheaters im revier

alle termine

orfeo