violet

kammeroper in zehn szenen von tom coult

Was für ihre Mitmenschen eine Katastrophe ist, bedeutet für Violet Befreiung. Tabletten schlucken, auf den Ehemann warten, zu Bett gehen: Jahrelang war Violets Alltag so berechenbar wie der Glockenschlag des Uhrturms. Doch eines Nachts, im Wechsel von Mitternacht auf ein Uhr, verliert die Zeit eine Stunde. In der Nacht darauf eine weitere. Für die Bürger der Stadt gibt es kein Halten, Männer zücken ihre Waffen, Schüsse hallen durch die Straßen, Ernten gehen ein, Tiere sterben, Plagen biblischen Ausmaßes ereilen die Gesellschaft. Die Zeit rinnt davon, doch Violet fühlt sich mehr und mehr lebendig. Gekleidet in ein schlammbeschmiertes Nachthemd steht sie in der Küche, wartet auf den Sonnenaufgang und lächelt. Endlich.


kammeroper in zehn szenen von tom coult | libretto von alice birch | in englischer sprache | auftragswerk des music theatre wales und von britten pears arts, mit unterstützung des theaters ulm als mitauftraggeber

musikalische leitung: hendrik haas inszenierung: rahel thiel bühne und kostüme: maike häber dramaturgie: christian stolz licht: johannes grebing

violet: maria rosendorfsky felix: martin gäbler laura: carolina krogius clockkeeper: joshua spink

das philharmonische orchester der stadt ulm


deutsche erstaufführung am 28. oktober 2022 · 19:30h · theater ulm, autohaus hanser + leiber

weitere termine 02. november 2022 . 19:30h | 10. november 2022 · 19:30h | 18. november 2022 · 19:30h | 24. november 2022 · 19:30h | 09. dezember 2022 · 19:30h | 21. dezember 2022 · 19:30h

tickets und termine